Turnierbericht Uster vom 25.+26. Mai 2019

Edi und die Gruppe 3 waren am Samstagmorgen früh unterwegs und das hat sich gelohnt. Mit seinen konstanten Runden hat Edi an der Longe von Dési mitgeholfen, dass die Gruppe 3 (fast) alles abrufen konnte und den 2 Schlussrang erreicht hat.

Am Nachmittag musste Edi erneut ran und durfte mit Gioia und Martina im ST 2x in den Zirkel einlaufen. Es gelang nicht alles perfekt und trotzdem durfe das 3er Gespann die 2te SM-Quali-Note nach Hause tragen. Ein grosser Teil hat da natürlich auch Tabea als Trainerin beigetragen. Danke noch an Deborah für die Begleitung!

Am Sonntagmorgen, auch sehr früh, wurde Söni verladen und nach Uster kutschiert. Der ertse offizielle, trotzdem noch H.C. Start, in der Kategorie L lief ganz ok. Sie wissen an was gearbeitet werden kann und muss und freuen sich, auch in Schaffhausen Erfahrungen zu sammeln.