Turnierbericht Uster 24.+25.06.17

Am Samstagmorgen früh machte sich unser 3 mit Gesa und Sam auf den Weg nach Uster. Sie zeigten ihr schönes Programm und alle waren zufrieden mit der erbrachten Leistung. Der 7. Rang resultierte, herzlichen Glückwunsch!

Am Nachmittag startete zuerst unser Doppel Vera und Tamara auf Edi mit Martina an der Longe in den Wettkampf. Nach einem turbulenten Anlongieren (Edi zeigte viel Freude ;-)) konnten sie im Zirkel das zeigen, was möglich war. Da beide Fussverletzungen haben/hatten, waren die Abgänge nicht ganz so dynamisch wie vom Reglement erwünscht… Die Kür wurde sehr ruhig begonnen, auch nach dem Abrutschen von Vera fanden sie gut ins Programm zurück und liessen sich nicht verunsichern.

Gut 1.5h später war Gioia ebenfalls auf Edi mit Martina dran. Sie zeigte eine ruhige Pflicht und eine harmonische Kür. Glücklich und zufrieden lief sie aus dem Zirkel mit dem Wissen, alles abgerufen zu haben, was sie konnte.

Die Noten sind zufriedenstellend, die Ränge eher weniger 😉 Mit der starken Konkurrenz in Uster, waren sie eher im hinteren Bereich klassiert.
Martina und Edi zeigten ein harmonisches Debut miteinander, war es doch der erste Wettkampf für sie nach der Babypause und der Pferdeumstellung.

Am Sonntag nach dem Mittag hatte auch unser 1 mit Dési und Champus ihren Einsatz. Die Pflicht lief gefühlt sehr gut, über den 7. Zwischenrang haben sie sich dann doch gewundert. Das Feld lag aber sehr nah beieinander. Die Kür konnte auch ruhig und sauber geturnt werden, obwohl diese noch kurzfristig umgeändert wurde. An der Rangverkündigung war die Freude dann gross als man sah, das mit der Endnote 6.5 (1.-S Note) und dem 4. Rang die Leistung doch noch honoriert wurde.

Nun haben wir eine kurze Pferdepause und starten dann motiviert ins Sommertraining. In Schaffhausen am 1. September-Wochenende melden wir uns zurück.

Fotos folgen bald in der Gallerie.