Turnierbericht Turbenthal vom 13.04.2019

Das Frühlingsturnier in Turbenthal war eine eher winterliche Veranstaltung. Das Wetter war durchzogen und die Temperaturen eher auf der kühlen Seite.

Am Morgen startete Edi mit Gesa und der Gruppe 3 in den Wettkampf. Gesa und Edi sind erst frisch ein Team, trotzdem konnten sie eine konstante Leistung erbringen. Die Gruppe 3 machte ihre Sache sehr gut und wurde mit dem 2. Rang in der Kategorie BJ belohnt.

Die Gruppe 1 war verletzungsbedingt hc nur Pflicht am Start. Champus lief zuverlässig seine Runden an Dési’s Longe und die Voltis konnten erste Erfahrungen in der neuen Saison sammeln.

Danach war unsere neuste Errungenschaft, Söni, in der Pferdeprüfung dran. Es zeigte sich, dass er ein richtiges Wettkampfpferd ist. Total unbeeindruckt von der Kulisse und dem Trubel, zeigte er sich im Zirkel von seiner besten Seite. Sarah hat das wirklich toll gemacht an der Longe! Die Richter gaben tolles Feedback, wir haben ein talentiertes Pferd =)

Später am Tag, oder eher am Abend, durfte Edi nochmals ran; der erste Start in der Kategorie Einzel ST stand an. Gioia, Martina und Edi waren ein super Team und konnten in der Pflicht und in der Kür das Meiste abrufen. In der Pause zwischen Kür und Technik konnte Edi es nicht fassen, dass für ihn noch nicht Feierabend ist. Auch er muss sich zuerst daran gewöhnen, 2x einzulaufen. In der Technik lief es Gioia nicht überall wie gewünscht, trotzdem war der erste Start der Saison ein Erfolg.  Mit der Endnote von 6.4 hat sie sogar die erste SM-Qualifikationsnote erreicht, Gratulation!