Turnierbericht Gossau 8.+9. September 2018

nser Heimturnier war wiederum ein voller Erfolg! Dank unseren vielen Helfern und dem OK um Tabea Marfurt, können wir auf ein sehr gelungenes Wochenende zurückschauen.

Auch all unsere Wettkampf Gruppen-, Einzel- und Doppelvoltis waren am Start.

Am Samstagmorgen machte die Gruppe 3 auf Sam mit Gesa an der Longe in der Kategorie BJ den Anfang. Leider hatte Sam nicht seinen besten Tag und auch Gesa als erfahrene und routinierte Longenführerin, konnte ihn nicht zu Höchstleistungen motivieren. Die Voltis hatten recht zu kämpfen, dies aber bestens gemeistert. Sie sind nun um eine Erfahrung reicher 😉

Kurz darauf liefen, zum letzten Mal in der Kategorie B, die Gruppe 2 mit Edi und Sarah ein. Sarah und Edi genossen ihren letzten gemeinsamen Auftritt sichtlich und die Voltis zeigten eine solide Pflicht und eine sehr schöne und ruhige Kür. Somit war ihnen der vierte Sieg in Serie sicher und sie konnten die Saison erfolgreich abschliessen.

Vera und Tamara mit Edi und Dési an der Longe (Martina ist ja noch in der Babypause) hatten auch ihren letzten gemeinsame Auftritt. Das Doppel hat sich entschieden, nach dieser Saison Schluss zu machen. Natürlich bleiben beide dem Verein erhalten und man sieht sie auch ab und zu mal an einem Turnier, einfach neben anstatt auf dem Pferd 😉 Auch sie 2 zeigten schöne Pflichten und eine gelungene Kür.

Gioia war im Einzel SJ am Start. Auf Champus mit Dési liefen sie in de Zirkel ein, zeigten eine wunderbare Vorführung und liefen wieder aus. Der Eindruck hat nicht getäuscht, Gioia erreichte mit einer Note von 6.9 den wunderbaren 4. Rang.

Am Sonntag war dann unser 1 gefragt. Sie haben die erste Saison in der höchste Kategorie hinter sich und wollten am Heimturnier natürlich nochmals Alles zeigen. Nach einer tollen Pflicht und einer wunderbaren, ruhigen, schön ausgeturnten Kür, durften sie den verdienten Sieg mit einer Endnote von 7.1 feiern.

Wir gratulieren allen Voltis zu diesen super Leistungen.

Vielen Dank allen Teilnehmern und wie schon erwähnt den Helfern und dem OK.